Das Programm der ServTec 2016

Wir freuen uns, Ihnen hiermit das finalisierte Programm der heurigen ServTec präsentieren zu können.
Uns ist es gelungen, renommierte Speaker und Expertinnen für diese Veranstaltung zu gewinnen.

2016 findet die ServTec bereits zum sechsten Mal statt und widmet sich im Rahmen der halbtägigen Veranstaltung dem Thema „Internet of Services – Technologie-Innovation für Smart Production & Services“

Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden.

Keynotes 2016

 

Mit Prof. Dr.-Ing. Martin Eigner (TU Kaiserslautern) und Mag. Borenich (Kapsch BusinessCom) konnten für die ServTec 2016 wieder zwei renommierte Keynote-Speaker gewonnen werden.

BorenichMag. Jochen Borenich, MBA ist seit 1. September 2010 Mitglied des Vorstands bei Kapsch BusinessCom. In dieser Funktion verantwortet er die Bereiche Vertrieb, Marketing und International Business. Gemeinsam mit Vorstandsvorsitzenden Dr. Franz Semmernegg leitet er damit Österreichs führenden ICT-Serviceprovider und -Systemintegrator.
Borenich hat Handelswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien studiert und berufsbegleitend den Executive MBA an der Wirtschaftsuniversität Wien & Carlson School of Management (University of Minnesota) abgeschlossen. Von 2002 bis 2010 war Borenich bei T-Systems tätig, 2006 wurde er zum Mitglied der Geschäftsleitung ernannt.

EignerProf. Dr.-Ing. Martin Eigner gründete 1985 die EIGNER + PARTNER GmbH, die er als geschäftsführender Gesellschafter und nach Umwandlung in eine Aktiengesellschaft als Vorstandsvorsitzender leitete. In 2007 an die US Firma ORACLE verkauft. Herr Eigner gründete 2001 die Beratungsfirma ENGINEERING CONSULT, deren Geschäftsführer er seitdem ist.
Seit 1.10.2004 leitet Prof. Dr.-Ing. Eigner den Lehrstuhl für Virtuelle Produktentwicklung an der Technischen Universität Kaiserslautern.
Prof. Dr.-Ing. Martin Eigner war neben seinen unternehmerischen Tätigkeiten seit 1984 als Gastdozent in der universitären Lehre tätig. Ergänzend zu seiner beruflichen und wissenschaftlichen Tätigkeit engagiert sich Prof. Dr.-Ing. Eigner ehrenamtlich in den Gremien diverser Branchen- und Fachverbände. 1985 wurde Prof. Dr.-Ing. Eigner mit dem VDI-Ehrenring ausgezeichnet. Im Jahr 1994 wurde er zum Honorarprofessor des Landes Baden-Württemberg berufen, 1999 wurde ihm eine Ehrenprofessur der Universität Karlsruhe verliehen. 2009 wurde er von der Zeitschrift UNICUM und der KPMG als Professor des Jahres geehrt. Prof. Dr.-Ing. Eigner ist Autor und Mitautor von fünfzehn Fachbüchern und einer Vielzahl von Fachbeiträgen im Bereich virtueller, multidisziplinärer Produktentwicklung und Prozessgestaltung.

Die sechste Ausgabe der ServTec Austria 2016 findet am 08.06.2016 ab 12.00 Uhr im Saal Steiermark statt.
Hier geht’s zur Anmeldung.

Save the date – 2016

 

Am Mittwoch, 08. Juni 2016, findet die sechste Ausgabe der ServTec Austria statt.

Gleich Termin vormerken – ein spannendes Programm wird derzeit auf die Beine gestellt und in Kürze veröffentlicht.

SaveTheDate

ServTec Austria 2015 – Rückblick

Am 19.03.2015 fand das Fachforum für innovative Dienstleistungen und neue Technologien „ServTec Austria“, welches von der FH CAMPUS 02 und evolaris next level GmbH veranstaltet wurde, zum fünften Mal im Europasaal der Wirtschaftskammer Steiermark statt. Die diesjährige, fünfte Ausgabe widmete sich an einem abwechslungsreichen und spannenden Nachmittag dem Thema „Dienstleistungsqualität und digitale Assistenzsysteme für KMU und Industrie 4.0“.

ServTec 2015(C) FH CAMPUS 02 - Daniel Scherz

ServTec 2015(C) FH CAMPUS 02 – Daniel Scherz

Nach der Eröffnung der Veranstaltung durch Direktor Karl-Heinz Dernoscheg (Direktor WKO Steiermark) und den Grußworten von Landesrat Christian Buchmann (Landesrat für Wirtschaft, Europa und Kultur) überzeugte Prof. Alfred Katzenbach die rund 140 TeilnehmerInnen mit seiner Keynote zum Thema „Intelligente Produktion erfordert intelligente Produktentwicklung – wie wird sich die Produktentwicklung verändern?“. Christian Kittl (evolaris next level GmbH) referierte danach über digitale Assistenzsysteme in der Industrie 4.0 und Elisabeth Pergler(FH CAMPUS 02) brauchte dem Publikum die Möglichkeit der sinnvollen Performancemessung von Dienstleistungen in KMUs näher.

ServTec 2015(C) FH CAMPUS 02 – Daniel Scherz

In der Pause hatten die TeilnehmerInnen die Möglichkeit bei den Showcases der mitwirkenden Unternehmen selbst aktiv zu werden und neue Methoden und Technologien auszuprobieren, sowie über die Thematiken mit den Vortragenden und ExpertInnen zu diskutieren.

Dirk Denger (AVL List GmbH) gab dem Publikum einen Einblick in die Möglichkeiten von Model-Based System Engineering und Helmut Aschbacher (XiTrust Sercure Technologies GmbH) zeigte mit seinem Vortrag auf wie ein Reality-Check zu Dienstleistungsperfomancemessung in einem KMU aussieht.

ServTec 2015(C) FH CAMPUS 02 – Daniel Scherz

Bei der darauffolgenden Podiumsdiskussion, bei der Vertreter aus der steirischen Wirtschaft teilnahmen, konnte das Schwerpunktthema noch einmal kritisch hinterfragt und diskutiert werden. Die abschließenden Worte der beiden Veranstalter Stefan Grünwald (FH CAMPUS 02) und Christian Kittl bildeten das Ende einer gelungenen Veranstaltung.

Weitere Fotos der Veranstaltung finden Sie hier!

Ein abwechslungsreiches Programm für die ServTec Austria 2015

Die ServTec Austria hat sich während der letzten vier Jahre als erfolgreiches Format zum Wissenstransfer hinsichtlich der Implementierung von neuen Technologien in Unternehmensprozessen etabliert.

Im Rahmen der halbtägigen Veranstaltung erwartet die TeilnehmerInnen theoretisches und praktisches Know-how sowie die Möglichkeit sich mit ExpertInnen aus Wissenschaft und Praxis auszutauschen und neue Netzwerke zu bilden. Für die Keynote konnte Prof. Alfred Katzenbach – Executive Consultant bei Daimler – gewonnen werden. Anschließend an die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Industrie der Zukunft werden etablierte Unternehmen konkrete Lösungen, die derzeit getestet und zum Teil bereits eingesetzt werden, präsentieren.

Die vierte Ausgabe des Fachforum ServTec Austria – ein voller Erfolg!

Am 20. März 2014 widmete sich das jährlich stattfindende Fachforum für innovative Dienstleistungen und neue Technologien „ServTec Austria“ in der vierten Ausgabe, welche von der FH CAMPUS 02 in Kooperation mit evolaris next level GmbH veranstaltet wurde, dem Thema „Industry and Service Innovation for a Connected Life“. Bei der Veranstaltung, die heuer zum ersten Mal ganztägig abgehalten wurde, ging es um drei spannende Themen, welche die Wirtschaft derzeit verstärkt beschäftigen: Internet of Everything (Connected Life), Industrie 4.0 und Service Engineering.

campus02, servtec, 20.märz 2014,

Am Vormittag lag der Schwerpunkt auf der Industrie und der Fragestellung, welche Chancen und Potentiale sich aus dem innovativen Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien für die Produktion der Zukunft ergeben. Dazu brachten zunächst zwei renommierte Keynote Speaker aus Schweden und Deutschland die Thematik dem Publikum näher. Jerker Delsing, Professor an der Technischen Universität Lulea, zeigte dabei in seinem Vortrag „Collaborative automation using interoperable services“ auf, wie durch Informations- und Kommunikationstechnologien die Automatisierungsbranche in vielen unterschiedlichen Sparten verbessert werden kann. Matthias Putz, Hauptabteilungsleiter am Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU, fokussierte sich mehr auf die Produktionstechnik und schilderte dem Publikum mit seinem Vortrag „Moderne Produktionstechnik – Von der Vision zur Realität“ was notwendig ist, um wie visionäre Ansätze in der Produktionstechnik in die Realität umzuwandeln.campus02, servtec, 20.märz 2014,

Danach konnten die Teilnehmer in zwei Workshops und in den ganztägig stattfindenden Showcases selbst aktiv werden und neue Technologien und Methoden ausprobieren, sowie über die Thematik mit Experten diskutieren. Mit drei Vorträgen von Vertretern aus der Wirtschaft und einer Podiumsdiskussion zum Vormittags-Schwerpunkt endete der erste Teil der Veranstaltung.

Der Nachmittag stand im Zeichen service-orientierter Geschäftsmodelle und es wurde die Frage beantwortet, wie Entwicklungsprozesse zur Implementierung innovativer Service- und Geschäftsmodelle nachhaltig im Unternehmen verankert werden können. Zu Beginn gab es zwei Keynotes zum Schwerpunktthema. Felix Hofmann, Geschäftsführer des BMI Labs in St. Gallen, zeigte mit seiner Keynote „Geschäftsmodell-Innovation: Wie durchbreche ich die dominante Branchenlogik?“, wie durch innovative Geschäftsmodelle eine Differenzierung zum Mitbewerb erreicht werden kann. Jens Poggenburg, AVL List GmbH, und Manfred Fuchs, KNAPP AG, gaben dem Publikum danach gemeinsam einen Einblick in die Zukunft von Services und zeigten, wie diese Zukunftsszenarien Realität werden können.campus02, servtec, 20.märz 2014,

Auch am Nachmittag konnten die Teilnehmer danach wieder in Workshops und in den Showcases mit Experten über die Thematik diskutieren und spannende neue Ansätze selbst ausprobieren. Drei weitere Vorträge zum Nachmittags-Schwerpunkt, sowie eine Podiumsdiskussion und abschließende Worte der beiden Veranstalter, Stefan Grünwald, Fachhochschule CAMPUS 02, und Christian Kittl, evolaris next level GmbH, bildeten den Abschluss einer gelungenen Veranstaltung. Beim anschließenden Networking mit dem bereits traditionellen steirischen Buffet standen danach noch ExpertInnen und Vortragende für Gespräche und Diskussionen gerne bereit.campus02, servtec, 20.märz 2014,campus02, servtec, 20.märz 2014,

Wir präsentieren: das diesjährige Programm der ServTec 4.0

Wir freuen uns, Ihnen hiermit das finalisierte Programm der ServTec 4.0 präsentieren zu können.
Uns ist es gelungen, renommierte Speaker und Experten in den drei Themengebieten, die dieses Jahr im Vordergrund stehen, für die Veranstaltung zu gewinnen.

Momentan gibt es noch die Möglichkeit zur kostenlosen Anmeldung für die Veranstaltung – wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!